Ankündigung: Glockenweihe durch Kardinal Kasper am 18. Oktober in Maria Königin

Das schöne Fest einer Glockenweihe kann die Kirchengemeinde Maria Königin und die ganze Seelsorgeeinheit Tuttlingen am Sonntag, 18.10. feiern.

Eine besondere Freude ist es, dass unser ehemaliger Bischof, Walter Kardinal Kasper, Rom, die Weihe der neuen Glocke vollziehen wird.

Die Feier beginnt um 17.00 Uhr mit der Eucharistiefeier in der Kirche Maria Königin. Da durch die Corona-Beschränkungen die Platzkapazität in der Kirche begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung im Pfarrbüro Maria Königin.

Nach dem Gottesdienst, um ca. 18.00 Uhr, wird Kardinal Kasper die Weihe der neuen Glocke auf dem Kirchplatz von Maria Königin vornehmen. Da diese Feier im Freien stattfindet, sind die gebotenen Mindestabstände einzuhalten, eine Anmeldung ist nicht erforderlich; Masken sind empfohlen.

Die am 03.07.2020 von der Glockengießerei Bachert in Neunkirchen gegossene Michaelsglocke ist mit gut 2,3 t Gewicht, dem Schlagton C‘ und einem Durchmesser von 160 cm die zweitgrößte Glocke der Kirche Maria Königin.

Der Guss der Glocke, die nun das schon 1962 geplante fünfstimmige Geläut komplettiert, wurde wiederum Dank einer großzügigen Stiftung der Familie Prof. Dr. mult. Michael Ungethüm ermöglicht. Prof. Dr. Ungethüm hatte bereits im Jahr 2012, zum 50-jährigen Jubiläum der Kirche Maria Königin, die größte Glocke, die 3,7 t schwere Gloriosa, gestiftet.

Die wunderbare Glockenzier der neuen Glocke wurde wieder vom Tuttlinger Künstler Roland Martin gestaltet. Das Bildprogramm ist dem Heiligen Erzengel Michael gewidmet, der durch seine Fürbitte dem Bösen wehrt. Die Inschriften greifen ebenfalls diese Thematik auf und aktualisieren sie auch in Hinblick auf Corona.

Glocken haben im Leben und in der Liturgie der Kirche eine besondere Bedeutung. Sie sind Kunstwerk, Musikinstrument und ein liturgisches Gerät.

Die Zahl der Glocken war schon im 11. Jh. in manchen Kirchen beträchtlich, weshalb man ihnen nun Namen gab, um die einzelnen leichter voneinander unterscheiden zu können. Nach diesem Brauch haben wir unserer neuen Glocke den Namen „Michael“ gegeben.

Die Michaelsglocke wird in Zukunft durch ihren mächtigen Klang die Gläubigen zum Gottesdienst rufen, das Kirchenjahr prägen und in Freude und Leid an Zeit und Ewigkeit erinnern.

Dekan Matthias Koschar

Kleine Videoclips zur Anlieferung der Glocke finden Sie auf unserem Youtube-Kanal „KircheTUTgut“.