Keine öffentlichen Gottesdienste bis 19. April in der SE TUT

In der Kath. Seelsorgeeinheit Tuttlingen werden aufgrund der aktuellen Situation und der diözesanen Vorgaben keine öffentlichen Gottesdienste bis einschließlich 19. April gefeiert, die Kirchen bleiben jedoch zum Gebet geöffnet. Die Erstkommunionfeiern sind auf die Zeit nach den Sommerferien verschoben. Trauungen werden bis Ende Mai nicht stattfinden, Tauffeiern verschoben. Beerdigungen finden nach den behördlichen Vorgaben statt. Trauerfeiern und Requien müssen nachgeholt werden. Im Allgemeinen wird die Hauskommunion und Krankensalbung eingestellt. Bei einer dringlichen Notwendigkeit können sich die Gemeindemitglieder an die Pfarrbüros wenden.
Dekan Matthias Koschar, Pfarrer Richard Grotz und auch die anderen Priester werden privat Gottesdienst feiern und die ganze Gemeinde sowie die Anliegen der Gemeinde mit hinein nehmen. Das Pastoralteam ist über Telefon und E-Mail weiterhin erreichbar, ebenso die Pfarrbüros. Die Pfarrbüros sind für den Publikumsverkehr geschlossen, ebenso die Gemeindehäuser.