Aktuelles

Sternsingeraktion 2019

Es ist ein tolles Erlebnis, da sind sich alle Sternsinger der Pfarreien St. Gallus und Maria Königin einig. Auch wenn es manchmal etwas anstrengend war, vor allem am 5. Januar, als es kräftig geschneit hat, am Ende konnten die Sternsinger sehr stolz auf ihren Einsatz sein, denn 15.000 Euro kamen bei der Sammlung in Tuttlingen zusammen. Erfahrungsgemäß wird sich das Ergebnis noch durch die im Nachhinein per Überweisung eingehenden Spenden derer, die nicht angetroffen wurden, kräftig erhöhen. 2018 waren dies 3.200 Euro.

 

Kinder helfen Kindern – das Sternsingen ist die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder, und die Mädchen und Jungen aus Tuttlingen gehören dazu!

Insgesamt 4 Tage lang waren 68 Mädchen und Jungen sowie 29 erwachsene Begleiter in Tuttlingen unterwegs zu den Menschen. Sie hatten rund 1000 Besuche vor sich. In vielen Häusern wurden sie schon freudig erwartet und der eine oder die andere hatten Tränen der Rührung und Freude in ihren Augen über den „Hohen“ Besuch. Die Segenszeichen „20*C+M+B+19“ an den Haustüren zeugen davon, wie viele Menschen in Tuttlingen die Sternsinger empfangen haben.

 

Es ist einfach großartig, dass wir in unseren Kirchengemeinden so viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben, die mit Begeisterung bei dieser tollen Solidaritätsaktion dabei sind. Neben den Sternsingerkindern und Begleitern waren etwa 30 weitere ehrenamtliche Mitarbeiter/innen im ehrenamtlich im Einsatz, die das Sternsingen im Organisationsteam, im Ankleide- und Schminkteam oder bei der Verpflegung erst möglich machten.

 

Unsere Sternsinger beteiligten sich an der bundesweit 61. Aktion Dreikönigssingen. Gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger’ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) – machten sie auf die Lebenssituation von Kindern mit Behinderungen aufmerksam.

 

Doch nicht nur Kinder im Beispielland Peru werden auch zukünftig durch den Einsatz der kleinen und großen Könige in Deutschland unterstützt. Straßenkinder, Flüchtlingskinder, Aids-Waisen, Kindersoldaten, Mädchen und Jungen, die nicht zur Schule gehen können, denen Wasser und Nahrung fehlen, die in Kriegs- und Krisengebieten oder ohne ein festes Dach über dem Kopf aufwachsen – Kinder in mehr als 100 Ländern der Welt werden jedes Jahr in Projekten betreut, die mit Mitteln der Aktion unterstützt werden. Gemeinsam mit ihren jugendlichen und erwachsenen Begleitern hatten sich die Sternsinger aus Tuttlingen auf ihre Aufgabe vorbereitet. Sie kennen die Nöte und Probleme von Kindern rund um den Globus und sorgen mit ihrem Engagement für die Linderung von Not in zahlreichen Projektorten. Sie sind eben ein Segen!

 

In Nendingen waren 28 Sternsinger unterwegs. 5.170,57 Euro wurden an Spenden gesammelt. Sieglinde Bodenhaupt, Anja Bodenhaupt, Tanja Schwarz, Lara Kalmbach und Elisa Möst sowie die Betreuer/inne/n, die die Gruppen an die Häuser begleitet haben, sorgten mit ihrem ehrenamtlichen Engagement dafür, dass die Sternsingeraktion stattfinden konnte. Die musikalische Ausrüstung kam von Tobias Glaenz.