Suche

Wir über uns

Die Katholische Gesamtkirchengemeinde Tuttlingen besteht aus den drei Kirchengemeinden:

St. Gallus und Maria Königin Tuttlingen sowie St. Petrus und Jakobus Maior in Nendingen. Auch die beiden Gemeinden Katholiken anderer Muttersprachen (GKaM), S. Pio für die Italiener und Herz Jesu für die Kroaten gehören zur Seelsorgeeinheit. Regelmäßige Gottesdienste finden auch in polnischer und vietnamesischer Sprache statt.

Die älteste der Gemeinden ist St. Petrus und Jakobus. Die Reihe der dortigen Pfarrer reicht zurück bis ins 12. Jahrhundert. St. Gallus in Tuttlingen wurde 1873 gegründet. Durch die Industrialisierung und das rasche Wachstum der Stadt kamen im 19. Jh. viele katholische Arbeiter in die einst rein evangelische Stadt Tuttlingen.

Als nach dem 2. Weltkrieg die Zahl der Katholiken nochmals erheblich wuchs, wurde im Westteil der Stadt eine zweite Pfarrgemeinde gegründet: Maria Königin.
Seit dem Jahr 2001 bilden die drei Gemeinden eine Seelsorgeeinheit und folgen somit der pastoralen Neuorientierung in unserer Diözese Rottenburg-Stuttgart. Eine Seelsorgeinheit ist ein Kooperationsverbund von eigenständigen Gemeinden, die auf verschiedenen Ebenen zusammenarbeiten.

Als Christen leben wir aus den drei Grunddimensionen unseres Glaubens und der Kirche: Dem Gotteslob und Gottesdienst, der Liturgie; in der sozialen Verantwortung für die Welt, der Diakonie; dem gelebten Zeugnis des Glaubens, der Martyria.

Herzlich laden wir Sie ein, am vielfältigen Leben unserer Kirchengemeinden sowie unserer verschiedenen Verbände, Gruppen und Vereine teilzunehmen. Unser Kirchenblatt „Blick in die Woche“ informiert Sie über Termine und Veranstaltungen.